( ! ) Warning: Use of undefined constant _ISO - assumed '_ISO' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/joomla3/templates/dreamsquare/index.php on line 21 Call Stack #TimeMemoryFunctionLocation 10.0003399504{main}( ).../index.php:0 20.04385175600Joomla\CMS\Application\SiteApplication->execute( ).../index.php:49 30.215713879952Joomla\CMS\Application\SiteApplication->render( ).../CMSApplication.php:202 40.215813879952Joomla\CMS\Application\SiteApplication->render( ).../SiteApplication.php:778 50.215913880328Joomla\CMS\Document\HtmlDocument->parse( ).../CMSApplication.php:1030 60.215913880328Joomla\CMS\Document\HtmlDocument->_fetchTemplate( ).../HtmlDocument.php:535 70.216013880392Joomla\CMS\Document\HtmlDocument->_loadTemplate( ).../HtmlDocument.php:720 80.216213898248require( '/home/www/joomla3/templates/dreamsquare/index.php' ).../HtmlDocument.php:658 _ISO" />
logo


Wichtiger Sieg gegen direkten Verfolger


Die "Erste" gewinnt das eminent wichtige Heimspiel gegen FC Tiengen mit 3:1 (3:1) und verschafft sich etwas Luft im unteren Tabellendrittel.

Das Rezept zum Heimdreier an diesem Samstag: Distanzschüsse! Nachdem es die letzten Wochen spielerisch nicht so geklappt hatte, merkte man den Mannen von Trainer Andreas Braunagel an, dass sie es wenn nötig auch mal mit der Brechstange versuchen wollen. Was bestimmt nicht immer der perfekte Plan ist, führte diesmal zum Erfolg. Aus allen Lagen wurde aufs Gästetor geballert, alle drei Tore sollten von außerhalb des Sechzehners erzielt werden. Aber erst, nachdem eine erste große Schrecksekunde überstanden werden musste. Keine zwei Minuten waren gespielt, da tauchte der Gästestürmer mutterseelenallein vor Winkler auf, setzte das Spielgerät aber am langen Pfosten vorbei. Der FCW schüttelte sich nach diesem Moment, fand über den Kampf ins Spiel und übernahm die Kontrolle. Heyde stellte nach 17 Minuten auf 1:0, und nach einer halben Stunde sorgte ein Doppelschlag von Heinemann und Stengritt für eine beruhigende 3:0 Führung (30.,32.). Besonders gilt es da den dritten Treffer hervorzuheben. Mit seinem schwächeren "Linken" beförderte der quirlige Stengritt das Kunstleder aus 25 m formvollendet in den linken Giebel - Traumtor!
Kurz vor dem Pausentee gelang den wackeren Tiengenern noch der Treffer zum 3:1, was aber dann auch das Endresultat bedeuten sollte, denn im zweiten Abschnitt passierte gelinde gesagt wenig, bis es kurz vor Schluss noch zwei Aufreger zu verzeichnen gab. Den Gästen, die sich nie aufgaben aber kaum zu nennenswerten Chancen kamen merkte man den Frust an, was sich in einer roten Karte gegen Patrick Ebner entlud. Und dann war da noch Bilal Sevda, der die Chance zum 4:1 per Foulelfmeter verpasste und den Penalty in den wolkigen Wallbacher Nachmittagshimmel drosch! Somit verbleiben die drei Punkte im Flößerstadion - drei eminent wichtige Punkte beim Blick auf die Tabelle.


Somit verbleiben die drei Punkte im Flößerstadion - drei eminent wichtige Punkte beim Blick auf die Tabelle. Jetzt gilt es das Selbstvertrauen mitzunehmen ins schwierige Auswärtsspiel beim "Angstgegner" FC RW Weilheim kommenden Samstag.


Das steigt kommenden Samstag, 02.11.19, 17 Uhr!




FC Wallbach: Ramon Winkler, Christof Bank, Marco Weimann, Thierry Barb, Bilal Sevda, Domenik Bitzenhofer, Manuel Wehrle, Dan Stengritt, Dennis Heinemann, Christian Albiez (88. Houssam Sarout), Mike Heyde (58. Sebastian Rupp)
Schiedsrichter:
Zuschauer: 200
Tore: 1:0 Mike Heyde (17.), 2:0 Dennis Heinemann (30.), 3:0 Dan Stengritt (33.), 3:1 Lidmir Alimi (44.)

Aktuelle Seite

© 2020 FC Wallbach ASV e.V.
Design by vonfio.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok