( ! ) Warning: Use of undefined constant _ISO - assumed '_ISO' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/joomla3/templates/dreamsquare/index.php on line 21 Call Stack #TimeMemoryFunctionLocation 10.0002399504{main}( ).../index.php:0 20.04455175600Joomla\CMS\Application\SiteApplication->execute( ).../index.php:49 30.214213880096Joomla\CMS\Application\SiteApplication->render( ).../CMSApplication.php:202 40.214313880096Joomla\CMS\Application\SiteApplication->render( ).../SiteApplication.php:778 50.214313880472Joomla\CMS\Document\HtmlDocument->parse( ).../CMSApplication.php:1030 60.214313880472Joomla\CMS\Document\HtmlDocument->_fetchTemplate( ).../HtmlDocument.php:535 70.214513880536Joomla\CMS\Document\HtmlDocument->_loadTemplate( ).../HtmlDocument.php:720 80.214613898392require( '/home/www/joomla3/templates/dreamsquare/index.php' ).../HtmlDocument.php:658 _ISO" />
logo


Wertvoller Punktgewinn in Friedlingen


Auf schwer bespielbarem Untergrund geht die "Erste" zweimal in Führung und sichert sich am Ende ein 2:2 (1:1) beim formstarken Aufsteiger Bosporus Friedlingen.

Es zeigte sich das erwartete Spiel an der Tullastrasse, auf einem Platz, der der Bezeichnung "Wiese" nahekam, wurde viel auf lange und zweite Bälle gesetzt. Den Gastgebern merke man das getankte Selbstvertrauen der letzen Wochen an, sie versuchten das Spiel an sich zu reißen und verzeichneten mehr Ballbesitz. Doch das erste Tor des Nachmittags gelang dem FCW: Nach einem Albiez-Freistoss von der linken Seite stocherte Rupp die Pille aus dem Getümmel heraus hinein zur Gästeführung (20.)! Diese hatte jedoch nicht lange Bestand, weil der FCW gleich zwei Ecken nicht verteidigt bekam. Den ersten Fischer-Kopfball konnte Winkler noch grandios an die Latte lenken, von wo der Ball ins Aus sprang. Bei der zweiten stand Fischer aber wieder sträflich frei und diesmal nickte er unhaltbar ein zum 1:1 (30.) - ein Spielstand der auch zum Pausentee bestand haben sollte.

In der zweiten Halbzeit veränderte sich das Bild wenig. Die Gastgeber hatten etwas mehr Spielanteile und versprühten etwas mehr Torgefahr, aber der FCW hielt gut dagegen und kam auch selbst ab und an gefährlich vor die Kiste. Zwanzig Minuten vor dem Ende war es Heyde, der aus 20 m einfach mal draufhielt - der keineswegs unhaltbare Schuss flutschte dem Bosporus-Keeper durch die Hosenträger zur erneuten Gästeführung (70.). Doch es war dem FCW an diesem Nachmittag nicht vergönnt, eine Führung über die Zeit zu bringen: Keine fünf Minuten später war es Maita Vincent Rudmich, der zum durchaus auch verdienten 2:2 traf. Und trotzdem gelang der "Ersten" fast noch der Lucky Punch. In der Schlussminute gingen mit Innenverteidiger Rünzi die Pferde durch, bei einem letzten FCW Konter schmiss er den Kessel an, setzte zu einem famosen Sprint an und wurde tatsächlich frei gespielt - dann aber fehlten mutmaßlich doch die letzten Körner und sein fein gedachter Heber verfehlte das Ziel deutlich.

Am Ende steht ein Unentschieden, mit dem der FCW gut leben kann. Bei formstarken Gastgebern und einem schwer bespielbarem Platz nimmt man den Punkt gerne mit nach Hause und hält Bosporus somit auf Distanz. Jetzt gilt es noch eine letzte, gute Trainingswoche hinzulegen, um dann kommenden Samstag, 30.11., das Fussballjahr 2019 mit einem erfolgreichen Auswärtsspiel beim stabilen SV Jestetten zu beschließen.


Anpfiff in Jestetten ist dann 14.30 Uhr!




FC Wallbach: Ramon Winkler, Christof Bank, Rouven Rünzi, Matthias Wenk, Thierry Barb, Bilal Sevda, Domenik Bitzenhofer, Dan Stengritt, Sebastian Rupp (80. Tom Heyde), Christian Albiez (55. Dennis Heinemann), Mike Heyde
Schiedsrichter: Timo Stürzl
Zuschauer: 90
Tore: 0:1 Sebastian Rupp (20.), 1:1 Adrian Fischer (30.), 1:2 Mike Heyde (70.), 2:2 Rudmich Rafael Maita Vicent (74.)

Aktuelle Seite

© 2020 FC Wallbach ASV e.V.
Design by vonfio.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok